Wilfersdorf 179/1 - 8200 Ludersdorf-Wilfersdorf
+43 680 301 84 85
daniela @ tuttner.at

ELOHIM

ELOHIM – ENDZEIT

Elohim – Endzeit
ist eine Botschaft aus der fünften Dimension und der erste Band der Apokalypse-Reihe.

„Na komm schon,“ sagte die kleine Katze.

„Du hast lange genug versucht, mit deinen Geschichten die Welt zu verändern. Jetzt ist es Zeit, es mit einer wirklich großen Geschichte zu tun.“

Die Frau zögerte.
„Ist anders besser?

„Das werden wir sehen,“ antwortete die kleine Katze.

Mit einer kleinen Katze, die aus heiterem Himmel auftaucht, beginnt eine Reise durch die Zeit und durch alle Dimensionen der Schöpfung. Sie führt zurück zu dem Moment, wo alles begann. Plötzlich scheint das Ende der Welt gar keine so schlechte Idee zu sein – und es ist näher, als gedacht.

Leseprobe

Wenn man die Geschichte der Erde linear betrachtet, und das wollen wir nun der Einfachheit halber einmal tun, gibt es mehrere Quellen, die Unterschiedliches über ihren Anfang berichten. In der Bibel und in vielen anderen Religionen gibt es eine Schöpfungsgeschichte, in der ein Gott den Himmel, die Erde, die Pflanzen und Tiere und letztendlich die Menschen erschafft. Die Naturwissenschaften hingegen sprechen von Evolution und von Leben, das aus der Ursuppe entstanden ist – wie auch immer das geschehen sein mag.
Tatsächlich ist die Geschichte der Erde nicht linear zu verstehen, sondern nur aus den höheren Ebenen außerhalb der linearen Zeit, in denen klar ist, dass Schwingung – das Wort Gottes – dazu in der Lage ist, Materie zu schaffen. Die Materie folgt dem Geist in der Zeit – und so haben letztlich beide Seiten recht. Ob die Erde nun Milliarden Jahre alt ist oder erst wenige tausend, spielt ebenso nur eine untergeordnete Rolle. Zeiträume sind relativ und dem menschlichen Empfinden gilt beides als „Ewigkeit“, die sich nicht als absolute Qualität wahrnehmen lässt.
Die Geschichte der Erde gehört nicht den Menschen allein. Sie ist beeinflusst von und verwoben mit der Geschichte der geheimnisvollen Elohim. Diese Wesen kamen hierher, um auf der Erde etwas zu finden, was sie nirgendwo sonst im Universum hätten finden können: ihre Wurzeln und den Ursprung des Lebens selbst.
Denn auch wenn die Erde aussieht wie ein unbedeutender, kleiner, blauer Planet am Rande einer ebenso unbedeutenden, kleinen Galaxie irgendwo in einem abgelegenen Ausläufer des Universums, ist sie das bei weitem nicht. Die Überlieferungen der Elohim besagen, dass es einen ersten und einzigartigen Planeten gab, auf dem im ersten Kreis der Schöpfung die Elementale, die ursprünglichen Energien des Lebens, entstanden und daraus der erste Mensch.
Genau als jenen Planeten identifizierten die Elohim die Erde. Und sie erkannten: Es gibt zwei Erden, und sie sind miteinander verbunden. Die eine, Gael, ist jener Planet, auf dem der Mensch entstand. Auf der zweiten Erde, Gaia, entstand Leben im Wasser und die Evolution begann. Die beiden Erden existieren ineinander phasenverschoben in verschiedenen Dimensionen. Alles, was sich auf Gael abspielt, hat eine Entsprechung auf Gaia und umgekehrt. Die beiden Erden sind sich in allem Spiegel und Ausgleich.
Ausgehend von den höheren Dimensionen Gaels entstanden Lebensformen im gesamten Kosmos. Die erste von ihnen wird heute als die Gründerrasse bezeichnet, die großen Alten oder die Elohim. Sie waren die unmittelbaren Nachkommen des ersten Menschenwesens, sie fanden ihre schöpferische Kraft und lernten, die Materie durch den Geist zu beeinflussen. Sie waren es auch, die sich nach vielen Zyklen des Wachstums so weit entwickelt hatten, dass sie in der Lage waren, andere Planeten nicht nur mit ihrem Geist, sondern auch in der Materie zu besuchen.
Sie sind uns heute als Anunnaki bekannt, doch so nannten sie sich niemals selbst. Anunnaki, das ist allenfalls ein Familienname: Volk Anus. Anu kommandierte die Schiffe der Elohim und schlug hier die erste Basis auf. Viele kamen mit Anu und noch mehr kamen danach.
Die Elohim hatten einen Plan, und sie erfüllten ihn, indem sie sich selbst vergaßen. Der Plan der Elohim lag außerhalb der Zeit. Er würde aufgehen und wenn seine Zeit gekommen war, würden auch die Elohim wieder hier auf Erden wandeln.

Elohim – Endzeit ist der erste Band der Apokalypse-Reihe.
Das Buch ist als Hardcover oder Paperback als Book on Demand im Verlag Morawa erhältlich.